tunesische Mibewomü


Mein Mitbewohner fragte mich vor ein paar Tagen, ob ich ihm nicht eine Mütze tunesisch häkeln könnte. Klar, er solle Wolle besorgen, dann würde ich mich dran setzen. Zwei Tage später erwartete mich am Frühstückstisch eine Tüte mit reiner Merinowolle von Lana Grossa.

In anbetracht der sinkenden Temperaturen, habe ich mich sofort ans Werk gemacht und pünktlich zum ersten richtigen Frost war sie fertig.

mibewohmü 003

Noch mehr Mützen findet ihr übrigens beim Mützen Mittwoch und bei alles für den Mann

Advertisements

Wenn ich jemandem einen Korb gebe, ist der immerhin selbst gehäkelt ;-)


Jemandem einen Korb geben, ist ja gemeinhin negativ behaftet. Wie viel schlimmer muss es dann sein, wenn man seiner eigenen Mutter einen Korb gibt und das auch noch zu Weihnachten.

Aber in diesem Fall ist der Korb ein Weihnachtsgeschenk und er ist heute endlich fertig geworden.

korb4 002

Materialien: Peddigrohr, Bravo Big Color (Farbe 80), Bravo Big Schwarz

Zunächst habe ich die Seite tunesisch rund gehäkelt.

korb3 013

Als nächstes habe ich mit Peddigrohr einen Korbboden geflochten.

korb2 008

Dann wurde es frickelig. Die überstehenden Staken des Korbbodens mussten im Inneren des Wollschlauches durch die Maschen gezogen werden. In der Mitte habe ich zur Stabilitätsverbesserung nachträglich noch eine Reihe Peddigrohr eingeflochten.

korb2 017

Nun mussten nur noch die Staken oben zu einem Korbrand verflochten werden.

korb3 009

Wenn man genau hinsieht, erkennt man noch ein paar unschöne Stellen, insbesondere am Rand, die vor allen Dingen durch Fehleinschätzungen am Anfang des Flechtvorganges zustande kamen und somit auch nicht mehr korrigiert werden können. Da ich jedoch zum ersten mal mit Peddigrohr gearbeitet habe, bin ich mit dem Ergebnis ziemlich zufrieden. Vor allem bin ich froh, dass die gehäkelte Korbwand so stabil auf den Staken liegt und meine Idee insgesamt aufgegangen ist. Auf dem ersten Bild in diesem Artikel seht ihr übrigens schon die Wolle, die ich für meinen eigenen Wollkorb verwenden will.

Den Korb und andere schöne Dinge findet ihr übrigens auch beim creadienstag

tunesisch gehäkelte Mütze


Anlässlich des MützenMittwochs stelle ich hier mal eine meiner tunesisch gehäkelten Mützen vor. Ich benutze dafür eine Doppelhakennadel zum rundhäkeln mit zwei Garnen. Am besten gefällt mir dabei die Kombination aus einem schwarzen Garn und einem mehrfarbigen. In diesem Fall schwarzweiß.

2013-11-06_12-24-34_399

Auch eingestellt in alles für den Mann

Ist denn schon Weihnachten?


Eigentlich gehöre ich zu den Menschen, die sich immer erst kurz vor Schluß um Weihnachtsgeschenke kümmern. Ich kann mir selber nicht erklären, warum ich dieses Jahr so früh damit angefangen habe. Wenn das so weiter geht, habe ich einen entspannten Dezember .

Für meine Schwester (der ich vorhin Blogverbot erteilt habe), habe ich eine Umhängetasche gehäkelt.

2013-10-28_20-10-17_156

Die Tasche ist mit zwei Garnen tunesisch Rund gehäkelt. Der Boden und der Träger sind klassisch gehäkelt. Leider gibt meine Handykamera die Farben nicht ordentlich wieder, aber in der Nahaufnahme kann man sie zumindest besser erahnen.

2013-10-11_02-03-00_459

Handytasche Häkelfilz


Ist schon etwas älter, aber ich habe heute das Foto wiedergefunden.

Die Handytasche entstand, weil ich wissen wollte, ob Häkelfilzen auch funktioniert, wenn ich sowohl Filzwolle, als auch Polyamidgarn verwende. Die beiden Garne sind in abwechselnden Reihen tunesisch gehäkelt. Damit mein Handy nach dem filzen auch sicher noch rein passt, habe ich einen Plastikdeckel ähnlicher Breite hineingelegt, bevor ich das Ganze in die Waschmaschine geschmissen habe. Finde das Experiment ganz gelungen, weil man trotz des Filzens bei der Polyamidwolle die Maschen noch gut erkennen kann.Handytasche

mein Lieblingsschal


2013-10-09_22-29-34_854

Der Schal ist mit zwei Garnen tunesisch rundgehäkelt. Quasi ein dünner Schlauch, dessen Enden vernäht sind. Ich habe den Schal deswegen rund gehäkelt, weil ich keine Vorder- und Rückseite haben wollte. Schöner Nebeneffekt: Der Schal ist superwarm. 🙂

So sieht das Muster von nahem aus:

2013-10-09_22-26-05_60

Rucksack aus Sisal


383643_2198037889313_685868461_n

Bislang mein Lieblingsstück. Ein Rucksack aus Sisalschnur. Der Korpus und der Flaschenhalter sind tunesisch rundgehäkelt. Der Deckel und der Boden sind klassisch gehäkelt. Im Deckel befindet sich noch ein Innenfach. Damit der ansonsten robuste Rucksack bei schwerer Befüllung am Boden nicht durchhängt, habe ich noch einen Einlegeboden aus Wäscheleine gehäkelt